Buchbesprechung


PHILLIPS, W.C. (2003): Broadheads 18711971. – 299 p., figs.; Boys Town, NE (Phillips).
PHILLIPS, W.C. (2004): Broadheads 18711971. – 444 p., figs.; Boys Town, NE (Phillips).
PHILLIPS, W.C. (2005): Broadheads 19722002. – 105 p., figs.; Boys Town, NE (Phillips).
PHILLIPS, W.C. (2005): Master Index for Broadheads 18712002. – 26 p., figs.; Boys Town, NE (Phillips).
PHILLIPS, W.C. (2007): Broadheads 19722007. – 113 p., figs.; Boys Town, NE (Phillips).

Im Jahre 2003 trat Wade C. Phillips mit seinem epochalen Werk Broadheads 18711971 an die Öffentlichkeit. Im Eigenverlag herausgegeben, war die auf 150 Stück limitierte Erstauflage trotz ihres stolzen Preises im Nu ausverkauft. Ohne Übertreibung kann man sagen, daß Phillips hier einen echten Coup gelandet hat. Erstmals konnte er einen Markt bedienen, in welchem der einzelne bisher nur äußerst mühsam an die von ihm nun in buchform zusammengefaßten Information hätte gelangen können.
Besonders jene Sammler außerhalb Nordamerikas hatten es sichtlich schwer wenn es darum ging, sich auch nur einen Überblick über die bisher auf dem Markt befindliche Broadheads zu verschaffen. Obendrein dürfen sie auch nicht auf den "Glücksfund" beim nächsten Flohmarktbummel hoffen. Ihnen steht eigentlich nur der online-Handel oder der Tausch mit einem der weltweit ansässigen Kollegen zur Verfügung. Hierfür bietet das in Fachkreisen nur noch "the book" genannten Werk erstmals eine umfassende Bestimmungshilfe und Orientierung.
Der von Phillips unternommene Versuch eine komplette Bestandsaufnahme aller jemals erhältlichen Varianten und Modelle zu geben, als auch diese in eine für ein Bestimmungsbuch notwendige systematische Ordnung zu stellen, muß im Rahmen der Möglichkeiten als äußerst gelungen bezeichnet werden. So gut wie jedes genannte Modell erscheint in Form einer originalgroßen schwarz-weiß-Abbildung von guter Qualität. Begleitend finden sich technische Daten und Details, die für eine Bestimmung herangezogen werden können. Kurze Textbeschreibungen betreffend den Hersteller und/oder das jeweilige Modell ergänzen das Bild. Wie in Sammlerkreisen üblich, behandelt das Werk auschließlich Klebespitzen (Glue-Ons) und die wenigen historischen Schraubspitzen. Moderne Broadheads mit AMO 8-32 Standardgewinde findet man hier nicht.
Das Werk ist mit einer Ringbindung versehen was auf den ersten Blick etwas billig wirkt. Aber Phillips hat ganz bewußt zu diesem Mittel gegriffen. Nur so läßt es sich, egal an welcher Stelle im Buch man sich befindet, wirklich flach auf den Tisch legen, um eigene Sammlungsstücke mit den Abbildungen zu vergleichen. Der Autor empfiehlt auch ausdrücklich Ergänzungen und Notizen hineinzuschreiben, denn er sieht sein Werk als Arbeitsgrundlage und nicht "Heiligtum" für das Bücherregal.

Durch den reißenden Absatz der Erstauflage ermutigt, kam 2004 die auf 500 Exemplare limitierte und mit 444 Seiten deutlich erweiterte zweite Auflage heraus. Sie ist momentan noch erhältlich. Ohne Frage bildet sie heute "den Standard" in der internationalen Broadhead-Collector Szene und das Synonym "the book" ist mitlerweile auch von der ersten auf die zweite Auflage übergegangen.

Weniger umfangreich, sowohl an Seitenzahl aber auch was die Menge der gebotenen Informationen anbelangt, ist der 2005 erschienene Band "Broadheads 19722002". In gewohnter Weise sind alle bekannten Glue-On Broadheads erfaßt, doch vermißt der Leser die im ersten Teil noch gebotenen textlichen Hintergrundinformationen zum Hersteller oder Modell. Dieser Guide beschränkt sich auf das Minimum: Abbildung plus technische Details. Die Papierqualität liegt leider deutlich unter der der Vorgänger und auch der Einband ist weniger stabil: Schade!
Schon 2007 kam die erweiterte Neubearbeitung "Broadheads 19722007", die das ältere Werk obsolet werden läßt.
Der "Master Index of Broadheads 18712002" ist eigentlich nur eine tabellarische Zusammenfassung all der Broadheads, die in den vorangegangene Werken aufgeführt werden. Der Index gliedert sich nach den Seitenbenennungen der jeweiligen Bände und erlaubt ein schnelles Auffinden bestimmter Stücke. In zwei schmalen Spalten kann der Sammler ein Häkchen setzen oder eine Ziffer notieren, um zu jedem Modell den Ist-Stand seiner Sammlung oder seiner überzähligen Exemplare zu dokumentieren. Sechs Seiten mit neuen Broadhead-Abbildungen bietet der Band ebenfalls, doch ist er meines Erachtens durchaus verzichtbar. Die Papierqualität ist wieder besser und entspricht etwa dem Guide 1871-1971.

The bulk of "the book" comes into view from this perspective. For comparison see the 1956 Bear Razorhead with Chrome-bleeder. From bottom to top: "the book" (1. Ed.), "the book" (2. Ed.), Guide 1972-2002, Master-Index   © Falk 2006
Aus dieser Perspektive wird der Umfang "des Buches" besonders deutlich. Den Größenvergleich stellt ein 1956er Bear Razorhead mit Chrom-Bleeder.
Von unt. nach ob.: "the book" (1. Ed.), "the book" (2. Ed.), Guide 1972-2002, Master-Index
Wade Phillips outstanding Broadhead Identification and Rarity Guides, spanning the timeframe from 1871 to 2002 and presenting far more than 2000 different Broadheads of these era.   © Falk 2006
Wade Phillips Meisterwerke die, kaum erschienen, zum Standard der Broadhead-Literatur geworden sind.

"the book" is easy to work with. Here you see how a 1956 Bear Razorhead is compared with corresponding pics; from the 1. Ed.   © Falk 2005
Hier wird ein 1956er Bear Razorhead mit den Abbildungen verglichen.


Seitenanfang
Literatur
Home